window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-19753143-1', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Das STEREO Phono-Festival Vol. III | Musik / Vinyl | Zubehör | FONO.DE
Bestell-Hotline: 0721 - 921 273 0 (Mo-Fr 10–19 Uhr. SA 10–16 Uhr)
30 Jahre Hifi-Kompetenz
Gratis Lieferung ab 100 Euro
  • +++
  • Wir feiern Jubiläum
  • +++
  • 30 Jahre SG Akustik HiFi-Studio
  • +++
  • Bester Service - Bester Klang
  • +++
  • Wir erfüllen Ihren Plattenspieler-Traum

Das STEREO Phono-Festival Vol. III

Das STEREO Phono-Festival Vol. III
24,37 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Bestellartikel, Lieferzeit 10-14 Werktage

  • SW24131
Das STEREO Phono-Festival Vol. III . Hochbit CD-Aufnahme. 15 Plattenspieler mit ausgesuchten... mehr
Produktinformationen "Das STEREO Phono-Festival Vol. III"

Das STEREO Phono-Festival Vol. III. Hochbit CD-Aufnahme. 15 Plattenspieler mit ausgesuchten Titeln im Hochbit-PCM-Format von 24 Bit/192 kHz. Ab 4. September erhältlich.

Die Musik liegt wie gewohnt als Digitalkopie der Schallplatten in höchster Güte sowie drei Formaten vor. Die Hybrid-SACD läuft auf jedem CD- und SACD-Spieler, wobei der DSD-Datenstrom der SACD den hochaufgelösten Original-PCM-Vorlagen im ultimativen Format von 24 Bit/192 Kilohertz näherkommt. Letztere liefert das Phono-Festival in Form einer DVD-R zum Auslesen über den Computer. Es handelt sich um die nativen, bis auf eine etwaige geringfügige Pegelanpassung vollkommen unbehandelten WAV-Files der Aufnahmen. Sie können übers Netzwerk gestreamt oder direkt aus dem Computer abgespielt werden und entsprechen der unbeschnittenen Originalqualität.

Für die CD wurden die Hochbit-Files auf deren Format von 16 Bit/44,1 kHz herunterskaliert beziehungsweise für den SACD-Layer als 2,8-Megahertz-Bitstream ins DSD-Format umgesetzt. Das Überspielen der jeweils frisch gewaschenen Scheiben erfolgte mit größter Sorgfalt. Angeschlossen waren sie an die Referenz-Phono-Vorstufe Brinkmann Edison (r.), die in ihrem Eingangswiderstand und Verstärkungsfaktor optimal auf den jeweiligen Tonabnehmer angepasst wurde. Bei den Verbindungen kamen nur beste Kabel zum Einsatz. So auch zum erstklassigen Digital-Recorder Nagra Seven (l.), den wir direkt an die symmetrischen Ausgänge des Edison koppelten. Er wandelte dessen analoge Ströme ins Hochbit-Format von 24 Bit/192 Kilohertz um und pufferte die Daten auf seinem internen Festspeicher.

Dank dieser kompromisslosen Komponenten und des ausgereizten Digitalformats bleibt die Klangqualität der Plattenspieler sowie ihr individueller Charakter weitestgehend erhalten. Zum Hörgenuss addiert sich die Freude am umfangreichen Booklet, das die musikalischen und klanglichen wie auch technischen Raffinessen jeder Plattenspieler/LP-Kombi darstellt. Hier geht es nicht vordergründig um Klangvergleiche. Vielmehr findet der Hörer einen ungezwungenen Zugang zum audiophilen Reiz und Niveau

  • Star Trek: Main Theme (Kunzel, Erich / Cincinnati Pops Orchestra)
  • What Kind Of World Is This (Ruff, Michael)
  • A Hundred Wishes (McKennit, Loreena)
  • Begin The Beguine (Syd Lawrence Orchestra)
  • Innocence (Tokunbo)
  • Anthiphone Blues (Domnerus, Arne / Sjökvist, Gustav)
  • No Problem (Bisson, Anne)
  • Sweet Lucy (Souza, Raoul de)
Weiterführende Links zu "Das STEREO Phono-Festival Vol. III"
Angeschaut