Naim Audio

Naim Audio StageLine

499,00 €

Naim Audio SuperLine

2.999,00 €

Weitere Artikel von Naim Audio


Informationen zum Unternehmen

Naim Audio gehört bekanntermaßen zu den Urgesteinen der britischen High End Hersteller. Bereits in den 70er Jahren gegründet, fanden hier neben Verstärkern auch schon in den ersten Jahren bahnbrechende Analog-Entwicklungen statt. Der Linn LP 12, damals wahrgewordener Traum einer ganzen Hörergeneration, fand mit dem Naim Audio Netzteil Armageddon eine weitere Steigerungsmöglichkeit.

 

Der unaufhaltbarer Enthusiasmus von Firmengründer Julian Vereker  brachte auch die Entwicklung des Naim Audio Aro Tonarmes hervor, einen Tonarm, der aus einem Pfeilrohr aus Carbonfiber gefertigt wurde (daher der Name Aro = Arrow). Ebenso wie der LP 12, auf dem er vorzugsweise inklusive einem skurrilem Tonarmlift, dem "Aromatik" montiert wurde, wurde der Tonarm zur Legende. Leider wurde die  Produktion im Jahre 2010 eingestellt, was den Mythos bestimmt beflügeln wird.

 

Naim Audio setzt dennoch auf den Analogbereich und baut, trotz der in der Analogtechnik recht geringen zu erzielenden Stückzahlen, weiter bahnbrechende Phonoverstärker wie das auf federnden Platinen basierende Naim Audio Superline, dessen Stromversorgung mit dem Naim Audio Supercap auf die Spitze getrieben werden kann. Selbst an die kleineren Naim Anlagen, sogar an die Komplettanlagen, lässt sich das günstige Phonoteil Stageline anschließen. Dieses kleine, aber feine Phonovorverstärker gibt es in 5 unterschiedlichen Anpassungen zu kaufen – jede eine klare Empfehlung im Budget-Bereich. Die Zeiten des (manchmal auch radioempfangenden) Naim Audio Prefix Phonomoduls, welches in den LP eingebaut werden konnte, sind zwar vorbei, wir können aber gespannt sein was Naim Audio für die Zukunft noch im analogen Köcher hat.



Markenrundgang: << Nagaoka National / Technics >>