Lyra Phono Vorverstärker in großer Auswahl

Lyra Erodion

Lyra Erodion Phono-Vorvestärker der Referenzklasse. ...

3.398,00 €

12 24 36 48
 

LYRA Phono-Vorverstärker ideale Ergänzung zum Tonabnehmer

Phono-Vorverstärker von LYRA zeigen ihrer Stärken besonders in Kombination mit den Tonabnehmern. Es verwundert nicht  sehr, dass   Phono-Verstärker von LYRA besonderes die Vorteile des Lyra  Tonabnehmers im doppelten Wortsinne verstärken. Erreicht wird dies unter anderem durch den Einsatz von passiven Bauelementen. Eine interessante Faustregel, für deren Richtigkeit wir allerdings nicht garantieren: Tonabnehmer und Phono-Vorverstärker sollten preislich etwa in der gleichen Größenordnung sein. LYRA Phono-Vorverstärker sind Spezialteile, die auch im Internet nicht allzu häufig vertreten sind. Wenden Sie sich also gerne an Fono.de, Ihrem Spezialgeschäft für Audioprodukte.      

 

 

Das FONO.DE Lexikon

      

Lyra: Die Lyra ist ein Saiteninstrument aus der Antike und zählt zu der Familie der Leiern. Äußerlich erinnert das Instrument grob an einer Harfe. Es ist bereits aus dem neunten Jahrhundert vor Christi bekannt.    

 

Passive Bauelemente: Als passive Bauelemente werden in der Schaltungstechnik Kondensatoren, Widerstände und Spulen bezeichnet. Im Gegensatz dazu versteht man unter aktiven Bauelementen solche, die verbunden mit einer äußeren Energiequelle die in der Schaltung  fließenden Ströme und Spannungen aktiv verändern, meist verstärken.  

 

Schaltungstechnik: allgemeine Bezeichnung für die Entwicklung von elektronischen Aufbauten sie beinhalten die in der Akustik, in der Funkübertragung oder in anderen elektronischen Systemen üblichen Bestandteile. Es hat sich eingebürgert, in der Schaltungstechnik für elektronische Bauteile so genannte Ersatzschaltbilder zu verwenden. Dabei werden die einzelnen Bauteile und Komponenten als Kombination von Widerstand, Kondensator und Spule dargestellt. Damit lässt sich deren tatsächliches Verhalten mathematisch modellieren und im vornherein optimieren.


Mehr Produkte von Lyra